Casino Schenefeld 5.1.19

204
Copyright Casino Schenefeld

Meinen Vorsatz, in diesem Jahr öfter in richtige Casinos zu gehen, anstatt immer online zu spielen, habe ich, wie man sieht, fest im Blick. Der Vorteil der sogenannten „landbased“ Casinos liegt klar auf der Hand: Keine verpassten Spins aufgrund von angeblichen Verbindungsabbrüchen. Zuletzt hat es mich wirklich zunehmend genervt, dass meine Wetten in Online Casinos nicht platziert wurden. Ganz gleich ob es ein Treffer oder kein Treffer geworden wäre. Die Abbrüche stören den Spielfluss und können im schlimmsten Fall zum Ruin führen, wenn wichtige Treffer bei höheren Einsätzen nicht gezählt werden. Dass die Casinos diese Abbrüche mitunter gezielt einsetzen, um den Spieler im Spielablauf zu stören halte ich mittlerweile für Realität. Zu viele Spieler berichten davon, als dass es weiterhin zufällige „Einzelfälle“ sein könnten. Die Casinos wissen ja nicht, dass ich die Session live streame und bei einem Verbindungsabbruch zum Internet, wäre der Stream dann ja auch kurz „tot“. Das passiert aber nicht, sondern nur die Verbindung zu diesem Casino klappt wie von Geisterhand immer mal wieder für 2-3 Sekunden nicht, und immer in den Momenten, bei denen die Wetten eben normalerweise angenommen werden würden.

Aber hier geht’s ja nicht um die Online Casinos, sondern die „richtigen“. Wir sind nun wieder in Schenefeld gewesen. Diesmal habe ich mich direkt an den Automaten gesetzt. Der Vorteil hier: Ich kann mir einen von 3 Tischen aussuchen: 2x Live Dealer und 1x Luftdruckkessel. Ein weiterer Vorteil: Die Stückzahl zum Spielen verdoppelt sich, weil hier der Mindesteinsatz 0,50€ beträgt, anstatt 1€ am Live Dealer Tisch. Ich kann also mit den Zahlen vom Live Dealer Tisch spielen, brauche aber nur 50 Cent einsetzen!

Luftdruck oder Live Dealer. Ich sehe bei beiden Varianten Vor- und Nachteile. Der Vorteil beim Live Dealer ist, dass seine Würfe mehr oder minder berechenbar werden, bzw. die „Klassiker“ (Stichwort Partnerzahlen) häufiger auftreten. Der Nachteil ist eben der höhere Einsatz, wenn es nicht klappt, wie man möchte. Der Nachteil beim Luftdruckkessel ist das Fehlen der LaPartage-Regel. Der Vorteil beim Luftdruck ist aber, dass der Automat eben nicht zielen kann, wie ein Live Dealer es könnte. Es bleibt eine zufällige Abfolge von Zahlen. Das kann sehr nützlich sein. Nehmen wir an, ich spiele auf die kleine Serie, die 12 Zahlen von der 33 bis zur 27 im Kessel. Ein Live Dealer könnte es mir absichtlich schwer machen, indem er versucht häufiger das Zero-Spiel zu treffen. Der Luftdruckkessel stellt diese Überlegungen nicht an.

Und eben aus diesem Grunde habe ich mich für diesen Abend für den Luftdruck-Tisch entschieden. Ich habe mir einen Rhytmus überlegt, mit dem ich nach bestimmten Kriterien entweder auf Farben spiele, oder mein Cheval-Spiel mit 9 Zahlen, dem ich, passend zur „Hamsterbacke“, den Namen „Katzenspiel“ gegeben habe. Auch eine Katze hat ja angeblich „9 Leben“ und wir bespielen maximal 9 Zahlen, die uns „am Leben halten“, wenn sie getroffen werden. Hamsterbacke und Katzenspiel. Ihr seht schon, ich bin echt tierlieb. 🙂

Was mir dabei aufgefallen ist: Mit diesem neuen Spielrhytmus bestehend aus 2 Strategien ist etwas wunderbares Neues entstanden. Etwas, an dem ich ja schon länger forsche: Ein Gesamtspiel, bei dem ich im besten Fall tatsächlich mit 100 Stücken auskomme!

Ich hab mein 100 Stücke Spiel gefunden! Eine Garantie auf dauerhafte Trefferquoten gibt’s natürlich auch hierbei nicht, aber ich kann alle Wettkampfkriterien damit erfüllen. Gestern brauchte ich lediglich 1x mehr als 100 Stücke und das auch nur, weil ich etwas zu früh ins „Katzenspiel“ eingestiegen bin.

Aber wie ist es gestern denn nun ausgegangen, fragt ihr euch sicherlich.

Gestartet bin ich mit 600 Stücken, gegangen bin ich mit 820 Stücken. Eine Steigerung von etwas über 36% meiner Bankroll! Und in Euro heisst das:

220 Stücke Gewinn am 50 Cent Tisch = 110€

Mein aktueller Stand in Real-Casinos beträgt somit also: +125€ 🙂

Und als erfreulicher Zusatz: Meine Frau hat gestern auch mitgespielt, ihr Spiel aber lediglich auf mein Farbenspiel, die „Hamsterbacke“, beschränkt und ist mit 7,5% Gewinn ihrer Bankroll vom Tisch gegangen!